Für ein Mehr an Zukunft.

Inklusions-Fachdienst „4plus1“

Bei dem Projekt 4plus1 handelt es sich um ein Angebot der Jugendhilfe, das direkt an der Schule arbeitet.
Es werden Schüler unterstützt, die sonst nicht am Schulalltag teilnehmen könnten. Nach der Meldung durch den Lehrer und mit Zustimmung der Eltern kann direkt durch die Lebenshilfe geprüft werden, ob das Kind einen Unterstützungsbedarf hat. Die zeitaufwendige Beantragung beim Jugendamt entfällt.

Eine Fachkraft ist ganztags an der Schule und steht Lehrern und Eltern als Ansprechpartnerin zur Verfügung. Bis zu 4 Mitarbeiter*innen werden hauptsächlich vormittags die Unterstützungsangebote für die Schüler gestalten.
Dazu findet eine enge Zusammenarbeit zwischen Eltern, Lehrern und den Projektmitarbeiter*innen statt. Diese Form der Zusammenarbeit zwischen Jugendhilfe, Schule und Eltern ist eine Besonderheit im Landkreis Germersheim.

2015 startete an 2 Schulen das Modellprojekt zu 4plus1.
Die Lina-Sommer-Grundschule ist die 7.Schule, die diesen neuen Weg der Kooperation geht.
Als Hilfsangebote für die Schüler ist die Unterstützung während des Unterrichts, die Einzelförderung oder die Teilnahme an Gruppenangebote möglich. Das kann individuell entschieden werden.