Wir über uns

Sicherlich haben Sie schon einiges über sie gehört, eventuell auch schon das ein oder andere über sie gelesen, aber sie bis jetzt noch nicht wirklich kennengelernt – die JuLe.

Halt! Moment! Nicht, dass jetzt ein leicht falsches Bild von ihr erscheint. Wir reden hier nicht über eine neue Mitarbeiterin, Erzieherin oder Therapeutin bei der Lebenshilfe.

JuLe steht für Junge Lebenshilfe der Kreisvereinigung Germersheim e.V.

Das möchte JuLe. Aber wer ist JuLe?

Mein Name ist Rita Bockmeyer und ich bin wohnhaft mit meiner Familie in Germersheim. Inzwischen bin ich 54 Jahre alt, verheiratet, habe zwei Kinder – Franziska (24 Jahre) und Sebastien (21 Jahre). Beruflich leite ich eine Schulbücherei in Germersheim.

Franziska hat das Down Syndrom und einen Herzfehler. Seit der Kindergartenzeit, die Franziska in Rülzheim, im Förderkindergarten verbrachte, begleitet uns die Lebenshilfe. Seit 2012 arbeitet Franziska in der Sonnengruppe und im hauswirtschaftlichen Bereich des Förderkindergartens der Lebenshilfe in Rülzheim. Zuerst als Praktikantin, dann Berufsbildungszeit, angegliedert an die Werkstatt in Wörth. Ab Dezember 2014 im festen Arbeitsverhältnis des Kindergartens, als Außenmitarbeiterin der Werkstatt/Wörth.

Mein Bestreben zur Mitarbeit bei JuLe besteht darin, neue Wege zu gehen. Meine Erfahrungen weitzugeben und betroffene Eltern zu unterstützen.

Ich bin Brigitte Adam. Ich habe eine 23-jährige Tochter, Julia. Mit ihr und meinem Mann lebe ich in Lingenfeld. Ich bin 51 Jahre alt, beruflich als Sekretärin, privat gerne als Ehe- und Hausfrau, sowie Tochter, Mutter und Co-Therapeutin tätig.
Meine „Jule“ hatte jahrelang keine Diagnose. Alles Mögliche hatte man vermutet: Sauerstoffmangel, geistige Behinderung, Muskeldystrophie, nie Laufen und Sprechen lernen, dann Entwicklungs- und Sprachverzögerung und und und...Vieles bleibt eben unklar, wenn keine Diagnose „festzumachen“ ist.
23 Jahre später haben wir nun „die“ Diagnose. Ein sehr seltener Gendefekt - eine Laune der Natur eben, der vorrangig durch eine Sehbehinderung Julias Alltag einschränkt.

Julia besucht derzeit das Bildungszentrum für Blinde und Sehbehinderte in Nürnberg und bereitet sich auf ihre Berufsausbildung im Bereich Wirtschaft- und Verwaltung vor. Sie hat einen qualifizierten Hauptschulabschluss in Karlsruhe erlangt, sie bringt Farbe in unser Leben und bestreitet ihres so selbstbewusst und selbstbestimmt wie es nun eben mit Handicap geht. Aber ohne adäquate Förderung hätte sie das alles nicht erreicht.

Mein Bestreben zur Mitarbeit bei „JuLe“ besteht darin, jungen Eltern zu vermitteln, dass Zukunftsangst und Sorge nicht die Freude am eigenen Kind überwiegen darf. Adäquat fördern und fordern, aber auch Zeit  zu haben zum Unbeschwert sein. Die Zukunft mit einem guten Maß voll Hoffnung und Zuversicht sehen, diese Erkenntnis möchte ich jungen Eltern gerne weiter geben.

Unsere Visionen und unser Leitbild

Jeder Mensch ist einzigartig. Die Vielseitigkeit in unserer Gesellschaft ist eine Bereicherung.

„Für ein Mehr an …“ ist unser Leitsatz, an dem wir unser Handeln ausrichten.

Aktuelles rund um JuLE

MAI 2018 | Lesen Sie hier iin unserer Pressemitteilung, wie wir von der JuLe die 2. Inklusionsmesse Rheinland-Pfalz erlebt haben.

DEZEMBER 2016 | Die Rheinpfalz berichtete am 21.12.2016 über die Junge Lebenshilfe "JuLe". Lesen Sie hier den Artikel (JPG-Datei, 231 KB)

MAI 2015 | JuLe liest – JuLe informiert (PDF-DOWNLOAD, 60 KB)

MÄRZ 2015 | JuLe liest – JuLe informiert (PDF-DOWNLOAD, 178 KB)

DEZEMBER 2014 | Mit diesem Plakat stellten wir von JuLe uns erstmals vor (PDF-Download, 194 KB)

PDF Download Jule

Kontakt

 

Lebenshilfe Germersheim • Marktstr. 12 • 76744 Wörth • Tel: 0 72 71/9 34 19 - 0
Für ein Mehr an Gemeinschaft.